October 23, 2017

Gründungsinstitutionen

dimis logouni passau logo

  • Lehrstuhl für verteilte Informationssysteme / Lehrstuhl für Data Science – Universität Passau

Die Universität Passau ist die jüngste Universität Bayerns, wurde 1978 gegründet und erhielt 2009 den Titel  “schönster Campus Deutschlands”. Sie besteht aus 13000 Studierenden und Doktoranden aus mehr als 100 Ländern und vier Fakultäten (Philosophische Fakultät, Wirtschaftswissenschaften, Informatik und Mathematik, Rechtswissenschaften).

Der von Prof. Harald Kosch geleitete Lehrstuhl für Verteilte Informationssysteme und der von Prof. Michael Granitzer geleitete Lehrstuhl für Data Science bilden den wissenschaftlichen Kern IRIXYS aus der deutschen Seite. Außerdem werden in naher Zukunft der Lehrstuhl für “Digital Libraries and Web Information Systems” von Prof. Siegfried Handschuh und der Lehrstuhl für Sensorik von Prof Oliver Amft an verschiedenen Projekten IRIXYS beteiligt.
Alle Lehrstühle gehören der Fakultät für Informatik und Mathematik der Universität Passau. Die Fakultät zählt ca. 100 Forscher und wissenschaftliche Mitarbeiter und genießt einen exzellenten Ruf unter den Fakultäten für Informatik der Universitäten Deutschlands.

Forschungsschwerpunkte der beiden Lehrstühle: Verteilte Informationssysteme, Machine learning, Big Data, Data Analyse und Data Mining, Mustererkennung, Sprach-und Wissenstechnologien, pervasive und mobile Informationssysteme, Multimedia Engineering unter Berücksichtigung von Kontext und Verwendung, interaktiver Informationsrückgewinnung, visuelle Analytik, kollektive Intelligenz

Anwendungsbereiche: Multimedia, e-Humanities (digitale Geisteswissenschaften) und kulturelles Erbe (gemeinsam mit der Philosophischen Fakultät der Universität Passau).

 

sesar logouni mailand logo

  • SESAR Lab. – Università degli Studi di Milano

Die Universität Mailand wurde 1924 gegründet und gilt heutzutage als eine der führenden Forschungsinstitute Italiens und Europas. Sie besteht aus 8 Fakultäten, 2000 Professoren, 65000 Studierenden und 6000 Doktoranden. Die Fakultät für Informatik besteht aus mehr als 200 Personen. Das SESAR-Labor (Secure Service-oriented Architectures Research) wird von Prof. Ernesto Damiani geleitet.

Forschungsschwerpunkte:  Wissensmanagement, Geolokalisierung und mobile Netzwerke sowie Sicherheit verteilter Systeme

Anwendungsbereiche: Das SESAR-Labor ist an verschiedenen europäischen Projekten beteiligt und weist eine starke Beziehung zu industriellen Partnern mit Fokus auf digitalen Dienstleistungen (Telecom Italia, SAP, etc.) auf.

 

 

LirisLogoinsa logo

  • LIRIS – INSA Lyon

Die INSA Lyon ist eine hochwertige französische Ingenieurschule (Grande Ecole d’Ingénieurs), die in Villeurbanne im Lyoner Vorort auf dem Gelände La Doua liegt. Die INSA wurde 1957 gegründet und besteht aus 5500 Studierenden darunter ca. 650 Doktoranden und 30 % internationale Studierenden.

Mit 330 Forschern ist das LIRIS (Laboratoire d’InfoRmatique en Images et Systèmes d’information – UMR CNRS 5205) ein Spitzenforschungslabor im Bereich der Informationssysteme und der Bildverarbeitung. Mitglieder des LIRIS, die in den Projekten IRIXYS beteiligt sind, forschen im von Prof. Lionel Brunie geleiteten Forschungsteam DRIM (Distributed Systems, Information Retrieval and Mobility).

Forschungsschwerpunkte: Datenmanagement in verteilten und pervasiven Systemen sowie Informationsgewinn mit einem besonderen Interesse in E-Humanities sowie Anwendungen aus dem E-Health Bereich.

Anwendungsbereiche: E-Health (Patientenakte, Langzeitnachsorge, Gesundheitsnetzwerke, medizinisches Wissensmanagement, Bewertung der e-Health Systeme), e-Humanities (Dokumentmodellierung, digitale Bibliotheken, gemeinsame Veröffentlichung, semantische Informationsrückgewinnung)