October 23, 2017

Doppelmaster IFIK

  • Master „Informatik, Information und Kommunikation“

Studiengang Informatik
Abschlüsse Universität Passau : „Master of Science“ Schwerpunkt „Informations-und Kommunikationssysteme“
INSA Lyon : „Diplome d’Ingenieur Informatique INSA“
Dauer 2 Jahre, erfahrungsgemäß 4 bis 5 Semester
Beginn Wintersemester/Sommersemester
  • Beschreibung: 

Der Doppelmaster IFIK („Informatik, Information und Kommunikation“) ermöglicht den Erwerb von zwei Masterabschlüssen in zwei verschiedenen Ländern: Master of Science (Schwerpunkt „Informations- und Kommunikationssysteme“) der Universität Passau und dem Diplôme d’Ingenieur en Informatique der INSA Lyon. Dabei verknüpft er auf hohem Niveau Berufsvorbereitung und Forschungsausrichtung. Neben der akademischen Ausbildung bietet der Master die Möglichkeit an, eine neue Kultur, ein anderes akademische Umfeld zu entdecken sowie Sprachkenntnisse zu vertiefen.

  • Besonderheiten:
  • Einblick in zwei akademische Systeme
  • integrierte deutsch-französische Studiengruppe
  • Pr axiserfahrung
  • Doppelbetreuung der Masterarbeit
  • Bessere Berufsperspektiven auf europäischen und internationalen Ebene
  • Einblick in die Grundlagen-und angewandte Forschung Möglichkeit zur Promotion
  • Eignung interkultureller Kompetenzen und Verbesserung der Sprachkenntnisse
  • Voraussetzungen und Bewerbungsverfahren:

Um in das Masterprogramm aufgenommen zu werden, müssen die Bewerber folgende Bedingungen erfüllen:

Zulassungsbedingungen an der Universität Passau:
Die Bewerbung zum Doppelmaster-Programm erfolgt nach Zulassung in einem Masterstudiengang Informatik in Passau. Die Bedingungen für einen Platz als Masterstudent sind:

  • ein abgeschlossenes Bachelorstudium (mindestens 110 ECTS-Leistungspunkte in Informatik)
  • eine Platzierung unter den 70% des Bachelorjahrgangs oder Gesamtmindestnote „befriedigend“ (2,7 oder 12 im französischen System).

Zulassungsbedingungen an der INSA Lyon:
Nach der Zulassung im Masterstudiengang und Aufnahme in das Doppelmaster-Programm an der Universität Passau erfolgt die Bewerbung der INSA Lyon (Bewerbungsfrist: Ende April – Ende Mai). Die Zulassung zum 4IF erfolgt direkt an der INSA Lyon durch eine „Zulassungs-Jury“, in welcher der Direktor des Fachbereichs Informatik beteiligt ist. Die Jury entscheidet über die Zulassung des Bewerbers. In der Praxis basiert die Zulassung auf Kriterien, welche ungefähr denen der Universität Passau entsprechen.

Bedingungen für den Doppelmaster:
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens für einen Studienplatz im Master können sich die Kandidaten für das Doppelmaster-Programm entscheiden. Zu den oben erwähnten Voraussetzungen gehören:

  • die Sprachkenntnisse (Englisch und Deutsch und/oder Französisch).
  • die Motivation für die Teilnahme an einem deutsch-französischen Programm.
  • das Interesse an Forschung.

Die benötigten Unterlagen für die Bewerbung sind ein tabellarischer Lebenslauf, ein Motivationsschreiben und die Leistungsnachweise (Bachelorzeugnis und Notenauszüge inkl. Durchschnittsnote). Die vollständige Bewerbung ist den Programmbeauftragten (siehe Kontakte) einzureichen.

  • Bewerbungsfristen an der Universität Passau:

Als Master-Student bei der Fakultät für Mathematik und Informatik:
– für das Sommersemester: Ende November bis Mitte Januar
– für das Wintersemester: April bis Mitte Juni
– für das Doppelmaster-Programm: bis Ende März

  • Ablauf:

Im Standardverlauf beginnt das Master-Programm im Wintersemester (September) an der INSA Lyon mit der Aufnahme im 4IF. Ein Quereinstieg ist auch für deutsche Studierende
möglich. Sie können auch im vorherigen Sommersemester mit dem Masterstudiengang beginnen.

1. Jahr (INSA Lyon) :
Das erste Jahr des Studiengangs findet an der INSA Lyon statt und dauert zwei Semester. Die Studierenden der Partneruniversität und Studierenden der Heimatuniversität werden in eine Gruppe unter den regulären Studierenden desselben Jahrgangs zusammen gebracht. Die Studierenden bekommen einen ersten Einblick in die Forschung im Rahmen eines wissenschaftliches Projekt. In Lyon werden die Grundkenntnisse der Informatik vertieft. Dort wird der Bezug zur Praxis durch spezifische Projekte vertieft. Am Ende dieses Jahres absolvieren die Studierenden ein vier-monatiges Praktikum in einem Unternehmen.

2. Jahr (INSA Lyon/Universität Passau):
Der Schwerpunkt des zweiten Jahres liegt auf der Initiierung zur wissenschaftlichen Forschung. Ein Großteil des zweiten Jahres findet in Passau statt (bis zu zwei vollen Semestern je nach Bearbeitungsstand der Masterarbeit). Im Rahmen der Masterarbeit werden den Studierenden ein deutscher und ein französischer Betreuer zugewiesen. Gemeinsam betreuen sie die Forschungsarbeiten des Studierenden während zwei Semester.

Die Forschung beginnt an der INSA Lyon mit einer gründlichen Literaturrecherche und der Problematisierung der Forschungsthematik, mit welcher der Studierende in Passau sich beschäftigen wird. Durch diese Forschungsarbeit zeigen die Studierenden ihre Fähigkeiten, ein wissenschaftliches Problem in der Informatik selbständig innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu lösen.

Gleichzeitig nehmen die Studierenden während des ersten Semesters an der INSA Lyon an verschiedenen Lehrveranstaltungen teil: an einem Grundmodul in der Forschung und Innovation, an Seminaren mit Bezug auf die Ingenieurswissenschaft  und an Seminaren in den Sozial- und Geisteswissenschaften (Jura und Management).
Während des 2. Semesters (Universität Passau), werden den Studierenden unterschiedliche Pflicht- und Wahlmodule in mehreren Schwerpunkten angeboten, die sich spezifisch mit den Themen des PhD-Tracks befassen. Schließlich wird ein interkulturelles Seminar angeboten, das u.a. die wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Herausforderungen der deutsch-französischen Zusammenarbeit sowie die kulturellen Besonderheiten der Nachbarländer behandelt.

Während des Studiums haben die Studierenden die Möglichkeit, an einem der halbjährlichen Forschungsateliers des IRIXYS-Zentrums / MDPS Doktorandenkollegs teilzunehmen.

Das Thema der Masterarbeit ist explizit mit den wissenschaftlichen Themen des MDPS Doktorandenkollegs verbunden. Die Masterarbeit kann in diesem Sinne eine Vorarbeit für eine Promotion im Rahmen der zweiten Phase des PhD-Tracks darstellen.

Studienplan >>

  • Förderungen und Kosten:

Der Doppelmaster wird von der Deutsch-Französischen-Hochschule (DFH) gefördert. Um die Förderung zu erhalten, ist eine Einschreibung bei Beginn des Programms bis spätestens Ende September online bei der DFH als DFH-Studierende(r) erforderlich. Außerdem ist eine Förderung über das Programm Erasmus+ möglich. Die Bewerbung hierfür hat bis 15. März beim Akademischen Auslandsamt zu erfolgen. Die Studierenden bezahlen die Einschreibungsgebühren in einen der beiden Hochschulen gemäß der Studienphase wo sie sich gerade befinden. Für die Studierende aus Passau ist zusätzlich eine einmalige Bearbeitungsgebühr zurzeit i.H.v 95€ an der INSA Lyon zu bezahlen. Der Semesterbeitrag an der Universität Passau beträgt zurzeit 72€.

  • Sprachkenntnisse:

Gute Kenntnisse des Englischen in Wort und Schrift sind Mindestforderung zur Aufnahme in das Programm. Kenntnisse des Deutschen und/oder Französischen wären jedoch wünschenswert. Beide Hochschulen bieten Sprachkurse in Deutsch, Französisch und Englisch an.

  • Fortsetzung des PhD-Track-Programms:

Das Doppelmaster-Studium ist Teil eines gekoppelten PhD-Tracks. Erfolgreiche Absolventen des Doppelmasters erhalten somit die Möglichkeit zur Promotion im Rahmen des deutsch-französischen MDPS-Doktorandenkollegs (Multimedia Distributed Pervasive Secure Systems) und des IRIXYS Exzellenzforschungszentrums.

  • Weitere Informationen

Informationsseite der DFH >>
Studienangebote der INSA Lyon >>
Studium der Informatik an der Universität Passau >>

  • Kontakt:

Studiengangskoordinatorin: Morwenna Joubin – Morwenna.Joubin@uni-passau.de
Programmbeauftragter: Prof. Dr. Harald Kosch – Harald.Kosch@uni-passau.de